Mittwoch, 24. August 2016

Kleinigkeiten....

....für eine Freundin gab es letztens zum Geburtstag ne schnelle Karte - Alles außer den Blüten ist mit der Nähmaschine aufs Papier gebracht. Die Flügel der Vogel sind mit Stoff unterlegt...
 

 
 
 
Außerdem gabs ne Schultüte für die große Nichte. Die kommt auf die nächsthöhere Schule und hat als Gag auch noch eine Zuckertüte bekommen. Von besagter Schultüte habe ich leider kein Foto gemacht, dafür aber von einem Teil des Inhalts :-)

 
 
Und - man mag es kaum glauben - ich habe endlich das Projekt zum Tattoo-Eleana-Shirt fertig gestellt. Der Rücken ist nun komplett unterlegt mit schwarzem Chiffon. Fällt nun ganz net und sogar der Saum vom Chiffon ist ganz gut geraten :-)

   

Donnerstag, 4. August 2016

Ein Spielhaus für den Junior ...

Am Anfang dachten wir uns das alles ganz einfach: Spielhaus aussuchen, bestellen, aufbauen. Easy!
 
Aber ganz so easy war es leider nicht:
 
Das äußerst große Paket, welches per Spedition kam, enthielt gefühlte 150 Bretter in verschiedenen Längen und Breiten, alle unbeschriftet, ungebohrt,... Dazu gab es eine "Anleitung", besser gesagt eine Zusammenfassung von Skizzen, die mich eher denken ließ: "das schicken wir zurück, gibts eben kein Spielturm".
 
Aber irgendwann traute ich mich doch mal ran - als erstes wurde die Anleitung aufgepimpt > Die einzelnen Skizzen beschriftet, die verschiedenen Brettergrößen nummeriert, etc. Damit ließen sich die ganzen Bretter dann auch einfacher zuordnen und nummerieren.
 
 
 
der nummerierte Haufen

Der Anfang war gemacht! Dann ging es mit den Sachen los, die nicht so kompliziert aussahen...


  
Seitengitter ...


 
Seitengitter, Podest und Abdeckung ...


 
So weit, so gut. An das Dach traute ich mich noch nicht so richtig ran. Da war die "Anleitung" in dem Falle für mich nahezu unverständlich. Also erstmal den Rest aufbauen...

 

 
 
Nach telefonischer Nachfrage zum Dach wurde mir mitgeteilt, dass dort ein Darstellungsfehler in der Anleitung ware... toll! der ganze Gehirnschmalz umsonst verbraucht... und ich kam mir schon soo doof vor..
 
Aber nun gings weiter. Die ersten Dachbretter waren ne wahre Zirkusnummer und ich bin froh, dass mein Mann mich nicht gesehen hat, wie ich da rumturne, der hätte gemeckert :-D

 
 
 
 
 
Dann kamen noch ein Lenkrad und Griffe ran... das Lenkrad wurde sofort begeistert in Beschlag genommen :-) Jetzt ist es ein "Schiff" und der Mops fährt immer damit nach Paris. Und zur Oma. Und wieder nach Paris... :-)

 
 
Und zu gutter Letzt endlich die Rutsche!
 
Der Turm nimmt weniger Platz ein, als ich befürchtete. Wir haben uns ja nicht umsonst für die kleinste Variante entschieden - das Grundstück ist leider endlich. Aber so past das alles wunderbar, es sieht nicht gleich furchtbar voll aus und alle freuen sich :-)

 
 

Feuerwehrtasche 2.0

.... vor einer ganzen Weile schon entstand Feuerwehrtasche 1.0 - auch sehr gelungen, aber nun etwas weiterentwickelt...


Die "Klappen" an der Seite sind Taschen für Kleinkram; die Leiter kann man "hochklappen"; Innen gibt es 1 großes Fach. Wie beim letzten Mal: alle grauen Teile sind aus Reflektorstoff, damit der Taschenträger auch schön gesehen warden kann.

Namentlich gebrandmarkt durch Namens-Kennzeichen - auch wenn bei so einem speziellen Rucksack ein Wiederfinden leicht ist, so ist es dennoch recht hilfreich und schützt vielleicht ein bischen besser vor Langfingern.




Freitag, 17. Juni 2016

Eleana Nummer 4....

macht Fortschritte. So langsam neigt sich dieses Projekt dem Ende zu. Noch ist der Rücken offen und ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich das noch mit Chiffon unterlege oder nicht. So wie es jetzt ist, würde das Tattoo der Beschenkten wirklich toll zur Geltung kommen...
 
 
Eine Überlegung wäre es, den Chiffon nur zum Teil unterzulegen, so wie im Bild unten rechts zu sehen:
 
 
 
 
 
 
 

Donnerstag, 2. Juni 2016

Nachschub No.2

Ich darf vorstellen: Eleana, die Vierte. Wieder nach dem Schnitt Eleana von rosarosa.

Diesmal leicht abgeändert: oberes Rückenteil weiter ausgeschnitten, unteres Rückenteil daran angepasst. Zusätzlich die Kellerfalte aus schwarzem Chiffon.

Es brauchte ein paar Versuche, bis es so fiel, wie es sollte. Wieder mal das leidige Thema Chiffon versäubern, mpf.

Aber nun habe ich eine Idee, wie ich die nächste Eleana, die als Geschenk gedacht ist, angehen muss. Dort kommt nämlich auch ein Einsatz rein, damit man das Cover-up entlang der Wirbelsäule, welches sie zum Geburtstag geschenkt bekommt, trotz Tshirt zur Geltung kommt.

 


Mittwoch, 1. Juni 2016

Nachschub...

Ich komme, wie immer, mal wieder nicht hinterher mit dem Bloggen, seufz. Dabei hab ich endlich meine Nählust wiedergefunden und bin nach exzessivem Stoffkaufrausch theoretisch die nächsten Jahre schwerst beschäftigt.

Aber zuerst gabs nochmal Blumen-Nachschub. Die haben mir so gut gefallen und kamen selbst bei meiner besseren Hälfte so gut an, dass neue Blumen her mussten. Am Ende taten mir ganz schön die Finger weh (vom Vernähen der Blumenköpfe an die Stiele). Aber das Ergebnis kann sich sehen lassen:



Außerdem gabs ein Geschenk nach einem Schnitt, den ich schon ewig bei mir rumliegen hatte. Ein bischen verfeinert allerdings, denn die beschenkte Dame ist großer Erdbeer-Fan...


Der Schnitt war so simpel, dass gleich noch ein Shirt her musste:



Außerdem gab es Mützen-Nachschub, denn die Rübe vom Sohnemann wächst und wächst.. die schönen Mützen, die er bisher so hatte, werden langsam zu eng...




Und dann auch mal wieder, Halleluja, was nur für mich - nach dem Schnitt Eleana von rosarosa. Auch dieser Schnitt ist super simple und sehr schnell genäht. Dazu kaschiert er noch den Boppes, also wie gemacht für mich :-)

Der Chiffon allerdings war nicht die allerbeste Wahl, denn ich kämpfe jedes Mal aufs Neue mit dem Versäubern. Nur vom Hingucken franst der Stoff schon aus, das machte es knifflig :-/

vorne Jersey

hinten Chiffon

Nichtsdestotrotz mag ich den Schnitt so sehr, dass es insgesamt schon 3 Eleanas mit Chiffon gibt, Nr 3 leicht abgewandelt als Test für die kommende Nr 4. Davon gibts allerdings noch keine Bilder.


Von dem Kinder-Doppelshirt gibts auch noch eine Version für die Großen. Das Shirt sah auch so lange gut aus, bis ich mich ans Säumen machte, mpf >:(  Für den Moment habe ich erst mal aufgegeben und das Projekt zur Seite gelegt. Irgendwann wird es mich wieder packen und vielleicht hab ich dann ein ruhiges Händchen und kriege es besser hin.


Mittwoch, 30. März 2016

Kork !!

Habe letztens ein Buch entdeckt, in dem Taschen aus Kork abgebildet waren. Von Korkstoff hatte ich noch nie gehört, war aber sofort Feuer und Flamme - es musste direct Korkstoff her!
 
Beim Schnitt hab ich ne Weile rumüberlegt, ich wollte etwas geradliniges, nicht zu verschnörkeltes, da die Tasche auch für jemanden sein sollte, der es eher leicht puristisch mag,
 
 
Nachdem die Stoffe kombiniert waren, fand ich die Kombi gar nicht mehr sooo toll. Irgendwas fehlte... also kam erst noch eine kleine Tasche vorne rauf. Das sah aber auch blöd aus, also gab es noch Verzierungen. Zusätzlich kamen oben an die Henkel noch Korkecken - jetzt finde ich das Verhältnis der Stoffe zueinander ganz gut.
 
 
 
 
Die Ösen-Suche gestaltete sich als nervenaufreibend. Gardinenösen sind zwar zu kriegen, aber das Werkzeug dafür schweineteuer. Kleine Ösen hätten mir aber nicht gefallen.

Habe mich für Kunststoff-Ösen entschieden. Sie machen verarbeitet einen ganz soliden Eindruck und die ersten Belastungsteste wurden auch bestanden.

Die Ösen werden geklickt und können (mit Kraft) auch wieder gelöst werden.

 
 
Hier die Detailfotos:
 
 
 
Außerdem gab es noch ein paar Stofftulpen (grob) nach einer Anleitung, die ich auf dawanda gefunden hatte. Bei mir sind die Stiele aus Krepp und Floristenband, nicht aus Filz.