Tutorial 2 für Emilia

Wir nähen uns ein Kleidchen

Und das könnte zum Schluss etwa so aussehen:




  • Als erstes schneiden wir uns alle benötigten Teile aus. Ich habe mich doch gegen Ärmelchen entschieden, daher sind die Schnitteile für die Ärmel hier durchgestrichen.
  • Hier also zu sehen:
  • 1 x Oberes Vorderteil
  • 2 x Oberes Rückteil



  • Und hier:
  • 2 x Unteres Teil


***********************************************************************************


Fangen wir an

Das Rückteil


  • Als erstes legen wir uns die Teile alle so zusammen, mit dem Reißverschluss in der Mitte:
  • Das hilft, zu verstehen, wie alles zusammengehört.





  • Den Reißverschluss einmal umdrehen.
  • Den Reißverschluss auf das rechte Rückteil legen.
  • Die linke Kante vom Reißverschluss kommt an die linke Kante vom Rückteil.
  • Feststecken.
  • Nähen.

video














  • Das linke Vorderteil nun umklappen und auf das rechte legen.
  • Die linke Kante feststecken.
  • Nähen.
  • Alles Versäubern mit einem Zickzack-Stich.
video








  • Nun alles aufklappen.
  • Von rechts (das was später außen ist) sieht das jetzt so aus:




  • Und von links so:





  • Von der rechten Stoffseite aus nähen wir jetzt einmal links und einmal rechts vom Reißverschluss entlang.


video







  • Jetzt kann der überstehende Reißverschluss abgeschnitten werden.



***********************************************************************************

Die Unterteile werden gekräuselt

Da die Unterteile viel breiter sind als die Oberteile, werden die Unterteile jetzt gekräuselt.
Dadurch werden sie schmaler.


video


  • Wir legen uns jetzt ein oberes Teil an ein unteres.
  • Nah an der Oberkante vom Unterteil (hier vom geblümten Teil) einmal von links nach rechts. (siehe Bild)
  • Der Stich von der Nähmaschine muss sehr weit gestellt sein. Das geht bei meiner Nähmaschine zum Beispiel rechts außen an einem Rädchen.
  • Jetzt ziehst du vorsichtig am Unterfaden.
    > Wenn der Stoff so wie im Bild vor dir liegt, ist das der untere der beiden Fäden.
  • Dadurch kräuselt sich der Stoff und wird schmaler.

 die Fäden schön lang lassen + nicht verknoten

video



  • So lange ziehen und kräuseln, bis das Unterteil so breit ist wie das Oberteil.
  • Die Enden verknoten und die überstehenden Fäden abschneiden.
  • Jetzt sieht das so aus:




  • Genauso machen wir es mit dem oberen Vorderteil und dem Unterteil:


video


***********************************************************************************

Jetzt können die Oberteile an die Unterteile genäht werden

  • Jetzt legen wir das Oberteil so auf ein Unterteil.
  • Die obere Kante mit Nadeln feststecken und festnähen.
  • Versäubern.

video




 das obere Vorderteil auf das untere stecken.

 das obere Rückteil auf das untere stecken. 




  • Jetzt sieht das so aus:

 die Kante vernähen + versäubern.

 die Kante vernähen + versäubern.




  • Und aufgeklappt von der rechten Seite sieht es so aus:

 Rückteil

 Vorderteil


***********************************************************************************

Jetzt werden die Schultern zusammengenäht.

  • Dazu lege Vorderteil und Rückteil rechts auf rechts (das heißt, du siehst nur die Innenseite vom Stoff) aufeinander.
  • NUR die Schulternähte feststecken.
  • Nähen.
  • Versäubern.

video





  • Aufgeklappt sieht das jetzt so aus.
  • Das Loch in der Mitte ist später für den Kopf
  • Die Borte wird gleich erst noch angenäht.

video





Die Borte wird über den Stoff "gestülpt", das heißt, dass (in meinem Beispiel) der rosane Stoff genau zwischen die Borte kommt. Immer schön feststecken, bevor du nähst, dann kann auch nichts verrutschen.

video


video



***********************************************************************************

Jetzt können die Seiten zusammengenäht werden

  • Dazu klappe das Kleiden wieder zusammen.
  • Der Stoff muss rechts auf rechts aufeinander liegen.
  • Stecke die Seiten fest. Wichtig ist, dass die Ärmel aufeinander liegen, also bündig sind.
    > Am besten fängst du mit dem Abstecken bei den Ärmeln an.

video


 Seiten zusammenstecken + nähen.

 darauf achten, dass es hier bündig ist.



So sieht es jetzt zusammengenäht und von innen aus:




  • Und so von außen:




  • Am Ausschnitt wird jetzt auch noch Borte aufgesteckt und festgenäht.




video



***********************************************************************************

Jetzt ist der Volant an der Reihe. Das ist der gerüschte Streifen ganz unten am Kleidchen.

  • Dazu legen wir einen Volant-Streifen unten an das Kleidchen.
  • Der Streifen ist noch zu breit, aber das passen wir jetzt genauso an wie schon bei den Unterteilen: Wir kräuseln.












  • Dazu nähe einmal von links nach rechts mit weitem Stich oben an beiden Streifen entlang.
  • Die Fäden lang überstehen lassen und nicht verknoten.
  • Am Unterfaden vorsichtig ziehen, damit sich der Stoff kräuselt.
  • Solange kräuseln, bis die Streifen so breit sind wie das Kleidchen.




  • Jetzt werden beide Streifen rechts auf rechts aufeinandergelegt.




  • Die Seiten der beiden Streifen werden festgesteckt.
  • Nähen.
  • Versäubern.
  • Ab jetzt heißt das zusammengeähte Streifending "Volant"

 festgesteckt

 versäubert



  • Der Volant wird jetzt rechts auf rechts über das Kleidchen gestülpt.
  • Dabei aufpassen, dass du den Volant wie einen "Zopfgummi" über das Kleidchen stülpst. Also dass der Volant einmal ringsrum geht.
  • Die untere Kante wird festgesteckt und genäht.



  • So sieht das Kleidchen jetzt von vorne und hinten aus. Jetzt sind wir fast fertig.

 von vorne

 von hinten



  • Ringsrum habe ich jetzt auch noch mal Borte aufgenäht. Das sieht gleich viel hübscher aus, ist aber kein Muss.




  • Ich habe noch eine Schleife zur Zierde aufgenäht, aber auch das ist Geschmackssache.




  • Anprobe.
  • Gucken, ob die Länge so passt oder ob es noch zu lang ist.




  • Jetzt zeichnen wir uns unten am Saum eine Linie ein.
  • An dieser Linie wird der Stoff später umgeklappt.
  • Die untere Kante versäubern.
 


video



  • Jetzt den Stoff an der Linie umklappen.
  • Feststecken.
  • Nähen.




  • Der Saum wird festgenäht.













  • So sieht es jetzt fertig aus:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen